La Suite - Hotel & Spa

Das Hotel ‚La Suite‘ liegt auf der kleinen italienischen Insel Pocida zwischen Neapel und Ischia. Auf der Insel scheint teilweise die Zeit stehengeblieben zu sein – überall kleine Häuser, enge Gassen, Restaurants, Märkte usw.. Der Tourismus ist noch nicht wirklich auf der Insel angekommen – so isst man  in den Restaurants auf der Insel schon einmal alleine. Das ‚La Suite‘ ist eine kleine Oase auf der Insel. Man hat versucht hier ein Luxus-Resort zu schaffen. Man merkt aber auch, dass es noch nicht ganz fertig gestellt worden ist und das es an manchen Stellen hakt. Das Personal (nur wenige Menschen) im ‚La Suite‘ sind zwar immer hilfsbereit aber stoßen manchmal auch an ihre Grenzen. Der Service in Süditalien ist einfach nicht mit dem Service beispielsweise in Südtirol zu vergleichen – was daran liegen mag, dass Tourismus auf Procida – wie schon gesagt – bisher ein Fremdwort war. Die Zimmer im ‚La Suite‘ sind unterschiedlich eingerichtet. Zuerst hatten wir die Terrassen-Suite. Die Dachterrasse war schon sehr schön – allerdings war das Zimmer recht klein – kaum Ablageflächen. Wir durften dann in eine neue Suite umziehen, die eben erst fertig gestellt worden ist. Auch diese hatte eine kleine Terrasse und Zugang zum Pool.

Das Frühstück im ‚ La Suite‘ war ausreichend – für ein 5-Sterne Hotel erwartet man aber sicherlich mehr. Essen geht man in den verschiedenen Restaurants auf der Insel. Zu Essen gibt es hauptsächlich Zutaten aus dem Meer – Fisch in den verschiedensten Varianten. Oder irgendetwas mit Zitrone. Die Insel ist bekannt auch als die Zitroneninsel.

Was uns sehr geärgert hat – und anscheinend nicht nur uns – waren die höhen Preise für Getränke und Speisen im Hotel selbst. So zahlt man gerne mal 5 Euro für ein Espresso oder für eine Cola 8 Euro. Ich kann das nicht ganz nachvollziehen, warum die Preise so hoch sind. Man konnte am Pool auch feststellen, dass sich kaum ein Gast etwas bestellt hat. Daran müsste man sicherlich noch einmal arbeiten.

Bräustüberl, Tegernsee, Deutschland

Jeder kennt es – jeder liebt es: Das ‚Bräustüberl‘ in Tegernsee am gleichnamigen See ist der Treffpunkt – egal ob Wanderer, Fahrradfahrer, Tourist, Wassersportler oder Einheimischer. Die Mischung an Gästen im ‚Bräustüberl‘ ist vielfältig. Getrunken wir das Tegernseer Bier aus der angrenzenden Brauerei. Zum Speisen gibt es eine Vielzahl an bayerischen Schmankerln. Im Sommer sitzt man im ‚Bräustüberl‘ im herrlichen Biergarten mit Blick auf Berge und See.

Città, Bozen, Südtirol, Italien

Das ‚Città‘ in Bozen ist ein nettes Stadthotel mitten in der Altstadt. Es liegt direkt am zentralen Waltherplatz. Von hier aus kann man die Laubengänge der Altstadt ausgiebig erkunden. Die Zimmer sind einfach eingerichtet – aber man hat einen schönen Ausblick direkt in den Laubengang. Bekannt ist auch die Bar im ‚Città‘ sei es zum Frühstück, zu einem Espresso am Nachmittag oder einem Aperol am Abend.

Andreus Wellnesshotel, St. Leonhard, Südtriol, Italien

Wow! Mehr bleibt eigentlich zum ‚Andreus‘-Hotel in Südtirol nicht zu sagen. Das ‚Andreus‘ liegt im Passeiertal – eine der wärmsten Regionen Südtirols – umgeben von Bergen und grünen Wiesen. Der Ausblick aus jedem Zimmer, vom Pool oder aus der Bar ist fantastisch. Morgens erwartet den Gast ein üppiges Frühstück mit ausgewählten erlesenen Südtiroler Spezialitäten. Den Tag über kann man im ‚Andreus‘ dann Golfen, Radfahren, relaxen am Pool, den riesigen Wellness-Bereich nutzen, Wandern, und und und… Es gibt so unzählige Aktivitäten – man kann nicht alle aufzählen. Es gibt einen Außenpool, der auf angenehme 35 Grad geheizt ist, sowie einen Schwimmteich (mit Fischen) der eiskalt ist! Das Abendessen ist im ‚Andreus‘ eine Wucht. Mindestens fünf Gänge erwartet jeden Gast – sowie wechselnde Spezialitäten am Buffet.

Ein Highlight: 2014 wird das Hotel von der Deutschen Nationalmannschaft als Vorbereitungsquartier für die WM in Brasilien dienen.

Sansibar, Sylt, Deutschland

Man mag seine eigene Meinung über die ‚Sansibar‘ haben, aber das Essen ist einfach fantastisch. Egal ob morgens, mittags oder abends – jedes mal erwartet den Gast kulinarische Köstlichkeiten. Zum Mittag genießt man in der ‚Sansibar‘ die berühmte Currywurst, einen leckeren Salat oder Fish&Chips. Zu dem hervorragendem Essen genießt man einen leckeren Wein aus der riesigen Auswahl oder man trinkt die hausgemachte Erdbeerbowle. Bei gutem Wetter sitzt man Draußen und bei schlechterem Wetter im gemütlichen Strandhaus. Es empfiehlt sich – gerade in der Hauptsaison – rechtzeitig in der ‚Sansibar‘ zu reservieren.

Feinkost Hofer Market, Sterzing, Italien

Der ‚Hofer Market‘ ist ein Feinkost-Supermarkt in Sterzing, Südtirol. Hier bekommt man verschiedene italienische Spezialitäten. Das Wein- und Spiritousen-Angebot ist riesig. Aber auch die Auswahl an eingelegtem Gemüse, Saucen, Konfitüren, Salami, Käse usw. ist aussergewöhnlich. Der ‚Hofer Market‘ liegt in der Nähe der Brennerautobahn. Die Preise sind wirklich unschlagbar.The ‚Hofer Market‘ is a gourmet supermarket in Sterzing, South Tyrol. Here you can get various italian specialties. The Wine & Liquor offer is huge. But the selection of pickles, sauces, jams, salami, cheese, etc. is exceptional. The ‚Hofer Market‘ is near the Brenner motorway. The prices are really unbeatable.